Aus dem Schulleben

Mach einfach Ba-Ba-Balu …

Grundschule Kau bringt das Dschungelbuch-Musical auf die Bühne

„Vergiss jetzt alles, was du kennst und was du je gesehn…“, so beginnt der erste Song des Dschungelbuch-Musicals, das der eigens für den Auftritt beim Sommerfest der Grundschule Kau zusammengestellte Chor großartig auf die Bühne gebracht hat. Und die Zuschauer ließen sich entführen in den tiefen Dschungel Indiens, in dem Mogli, das Menschenkind (gespielt von Luisa Spleiß), bei einem Wolfsrudel aufwächst und, nach dem der Tiger Shir-Khan (Janne Probst) wieder auftaucht, vom Panther Baghira (Leonie Erlewein) und Balu, dem Bären (Fabian Wilde), zur Menschensiedlung gebracht wird.

Die Story ist bekannt, aber Schulleiter Martin Kaufmann hat aus einem Sommerurlaub in Cuxhaven eine ganz neue Version des Dschungelbuchs mitgebracht. Die Liedtexte kommen aus der Feder von Christian Berg und die Musik von keinem geringeren als Konstantin Wecker. Kaufmann hat die Geschichte drumherum für die Schule bearbeitet und so entstand eine kurzweilige 40-Minuten-Aufführung der Kauer Grundschüler aus allen Klassenstufen. In nur wenigen Wochen haben die Kinder mit viel Fleiß eine ganze Reihe Lieder und jede Menge Sprechtext auswendig gelernt. Eda Sari und Nida Kastelberger führten als Erzähler das Publikum durch die Geschichte, die von Deborah Trost (Cello), Elia Probst (Schlagzeug), Rafael Staggat, Robin Maichele und Joris Risel (Dschemben) und Martin Kaufmann (Klavier) musikalisch begleitet wurde. Lohn der Arbeit war ein herzlicher Applaus des zahlreich erschienenen Publikums.

Im Anschluss an diese Darbietung wurde Martin Kaufmann von der Elternbeiratsvorsitzenden, Silke Hilebrand, und dem Vorsitzenden des Tintenklecks, Frank Spleiß, nach seinen knapp zwei Jahren Probezeit endlich offiziell als Schulleiter an der Grundschule Kau begrüßt. Symbolisch überreichte man ihm die Schulschlüssel und eine Schultüte, gefüllt mit vielen Leckereien.

Danach trafen sich alle im Schulhof, um an eilig aufgestellten Tischen – inzwischen hat der Regen aufgehört und die Sonne war wieder da – das großartige kalte Buffet, das die Elternschaft aufgebaut hatte, in vollen Zügen zu genießen. Die zuvor in tagelanger Arbeit von Hausmeister Aladin Tan und Rektor Kaufmann installierten neuen Sonnensegel spendeten dabei angenehmen Schatten. Und wer wollte, konnte sich auch noch die Ergebnisse der vergangenen Projekttage, die im Schulhaus ausgestellt waren, anschauen.

Das Sommerfest war mal wieder eine gelungene Aktion, bei der Eltern, Lehrer und Schüler Hand in Hand zusammengearbeitet haben.        Bilder

„Welt der Spiele – Spiele der Welt“  –  Projekttage der Grundschule Kau

Eingetaucht in eine kunterbunte Spielewelt sind vergangene Woche die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Kau. Im Rahmen der diesjährigen Projekttage konnten die Kinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern kleine und große Spiele herstell

en und erproben, Parcours durchlaufen, Spiele aus anderen Ländern und alten Zeiten kennenlernen oder auf Schnitzeljagd gehen. Alle waren mit Feuereifer dabei; so

gar Hausmeister Aladin Tan und Schulsozialarbeiterin Christine Mall-Dick ließen es sich nicht nehmen, tatkräftig mitzuwirken. Die Wetterbedingungen waren ideal, sodass neben dem Schulhaus auch das ganze Schulgelände samt nahegelegenem Wald zum ‚Spiel-Platz‘ wurde. Einige Gruppen nutzten die Gelegenheit und besuchten das Ravensburger Spielemuseum, wo sie bei einer Rallye viel Wissenswertes über die Erfindung und Entstehung von Spielen erfahren konnten. Parallel probte der Schulchor fleißig für sein „Dschungel-Musical“, das beim Schulfest zur Aufführung kommen wird.

Erfreut resümierte Schulleiter Martin Kaufmann am Ende dieser abwechslungsreichen Tage: „Alle Beteiligten haben begeistert mitgemacht; und ganz ‚nebenbei‘ fand in den altersgemischten Gruppen wertvolles soziales Lernen statt. Solche Aktionen tun der Schulgemeinschaft einfach gut.“

Die Ergebnisse der Projekttage werden beim Schulfest am Freitag, 6.7.2018 ab 16.00 Uhr auf dem Schulhof dargeboten. Die Grundschule Kau freut sich auf viele interessierte und spielfreudige Gäste!

 

Grundschule Kau erfolgreich bei Oberschwäbischer Schulschachmeisterschaft

Mit einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft ging die Grundschule Kau bei der Oberschwäbischen Schulschachmeisterschaft in der Grundschule Schomburg-Primisweiler an den Start. Nach kurzen Grußworten der Schulleiterin Frau Wagner und letzten Instruktionen durch Ute Jusciak, Leiterin der Schach-AG in Primisweiler und Vorstand des Schachclubs Wangen, konnte der Wettkampf an 12 Brettern beginnen. Für jede Partie standen den Spielerinnen und Spieler 15 Minuten Bedenkzeit zur Verfügung, die auch meistens voll ausgenutzt wurde. Begeistert verfolgten die mitgereisten Eltern, wie die 26 Dritt- und Viertklässler hochkonzentriert versuchten,  ihre Kontrahenten zu überlisten. Am Ende konnte die kauer Mädchenmannschaft zwei Spiele von drei gewinnen und erreichte in der Mädchenwertung den ersten Rang vor den Primisweilerinnen, die sie überzeugend bezwungen haben. Die Jungenmannschaft musste sich nach zwei knappen Niederlagen in den ersten beiden Runden und einer weiteren Niederlage in der Schlussrunde hinter den drei Mannschaften aus Primisweiler einreihen. Thomas Kohn, Leiter der Schach-AG in Kau, ist trotzdem zufrieden und weiß jetzt genau, was im Training noch geübt werden muss. Alle Teilnehmer erhielten eine Medaille und freuen sich schon auf das nächste Turnier.

 

Jugend trainiert für Olympia

Die Grundschule Kau durfte dieses Jahr am 08. Mai wieder am Fußballturnier „Jugend trainiert für Olympia“ teilnehmen. Ausgestattet mit schicken neuen Trikots, gesponsert von MSB-Precision, traten 10 Jungs aus der dritten und vierten Klasse, begleitet von Sportlehrer Johannes Leierseder und einigen Eltern, in Markdorf an. Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Gruppenspiele bestritten. Trotz toller Spiele und viel Kampfgeist konnte die Finalrunde leider nicht erreicht werden. Es hat trotzdem viel Spaß gemacht und eins ist sicher: Nächstes Jahr ist die Grundschule Kau wieder dabei. (lei)

 

Einschulung 2017 – Schulmützen – St. Martin – Spendengelder für Mbinga

Über all diese Dinge, die in den ersten drei Schulmonaten stattgefunden haben, können Sie in der zweiten Ausgabe unseres KAusblick lesen, der hier als PDF vorliegt.